DAX lässt weiter nach – Verunsicherung nimmt zu

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Mittwoch hat der DAX weiter nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.204,44 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,57 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Von Marktbeobachtern wurde eine breite Palette von möglichen Gründen genannt.

So treiben den Anlegern neue Umfragen, wonach sich bei der Abstimmung über einen „Brexit“ die Mehrheit der Briten für einen EU-Austritt ihres Landes entscheiden könnte, Sorgenfalten auf die Stirn. Auch kann weiter nur gerätselt werden, ob die US-Notenbank Fed im Juni den Leitzins anhebt oder nicht. Dementsprechend kamen auch vom Dow negative Vorgaben: Am Nachmittag wurde der US-Index kurz nach 17:30 Uhr mit 17.741,97 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,25 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur