DAX lässt nach – Thyssenkrupp vorne

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenstart hat der DAX Kursverluste verzeichnet. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.548,57 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,10 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die Bundesbank hatte in ihrem Monatsbericht vor wachsender Konkurrenz aus China für deutsche Hersteller gewarnt.

Die höhere Nachfrage nach höherwertigen Produkten werde man in China künftig verstärkt mit Gütern aus eigener Produktion zu decken versuchen. Die Aktien von Thyssenkrupp setzten sich mit einem Plus von mehr als drei Prozent bis kurz vor Handelsende gefolgt von den Bankentiteln von Commerzbank und Deutscher Bank an die Spitze der Kursliste. Die Aktien von Deutsche Post, Lufthansa und Continental fanden sich am Ende der Kursliste wieder. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1708 US-Dollar (-0,15 Prozent).

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur