DAX lässt nach – Ölpreis bleibt volatil

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenstart hat der DAX wieder nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.259,46 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,38 Prozent im Vergleich zum Freitag. Bis kurz nach 17 Uhr legten Papiere von Infineon mit Abstand am stärksten zu, ansonsten waren zu diesem Zeitpunkt nur Aktien von Fresenius und Merck im Plus.

RWE-Aktien waren hingegen am kräftigsten im Minus, gefolgt vom Wettbewerber Eon. Der Ölpreis zeigte sich mal wieder sehr volatil: Nachdem der Preis für ein Fass der Sorte Brent zunächst wieder unter 50 US-Dollar gefallen war, schoss er am Nachmittag plötzlich nach oben, auf 50,26 US-Dollar und somit ein Plus in Höhe von 0,82 Prozent im Vergleich zum Freitagsschluss.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur