DAX lässt nach – Deutsche-Bank-Aktien stark im Minus

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Dienstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.197,71 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,95 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die größten Gewinne verzeichneten kurz vor Handelsschluss die Anteilsscheine von Fresenius.

Am Ende der Kursliste rangierten die Papiere der Deutschen Bank mit vier Prozent im Minus. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,2405 US-Dollar (+0,20 Prozent). Der Goldpreis hatte sich kaum verändert, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.340,10 US-Dollar gezahlt (-0,02 Prozent). Das entspricht einem Preis von 34,74 Euro pro Gramm.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur