DAX lässt kräftig nach – Beiersdorf und Auto-Aktien hinten

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Donnerstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.511,91 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,44 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Kurz vor Handelsschluss waren allein die Aktien von Fresenius, Linde, Adidas und Merck im Plus.

Papiere von Beiersdorf waren am Ende der Kursliste zu finden, hinter den Aktien der Autohersteller Volkswagen und Daimler sowie den Aktien der Commerzbank. Stefan Heidenreich, Vorstandschef von Beiersdorf, hatte am Donnerstag seinen Rückzug aus der Unternehmensspitze zum Ende seiner Amtsperiode Ende 2019 mitgeteilt. In Heidenreichs Amtszeit war der Umsatz des Unternehmens stark gestiegen, nachdem das Unternehmen unter seinem Vorgänger hatte Federn lassen müssen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1607 US-Dollar (+0,29 Prozent).

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur