DAX lässt deutlich nach – Siemens hinten

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst deutliche Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.590 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 1,2 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Fresenius, Infineon und RWE. Die Aktien von Siemens, Volkswagen und Commerzbank sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Siemens hat zwar mit einem Umsatz im Industriegeschäft im dritten Quartal von 2,21 Milliarden Euro den Vorjahreswert um zwei Prozent übertroffen, doch der Handelskonflikt mit den USA könnte die Aussichten des Konzerns trüben. Die USA sind der größte Markt des exportorientierten Unternehmens. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen schwächer. Ein Euro kostete 1,1631 US-Dollar (-0,25 Prozent).

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur