DAX lässt am Mittag nach – Post-Aktie gefragt

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.475 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,2 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Aktien der Deutschen Post, von Wirecard und von Linde entgegen dem Trend im Plus. Die Post hatte am Morgen Geschäftszahlen für das dritte Quartal vorgelegt. Das Unternehmen bestätigte dabei die Ergebnisziele für 2018 und 2020. Das operative Ergebnis (Ebit) des Bonner Konzerns betrug im dritten Quartal 376 Millionen Euro und lag damit deutlich unter dem Vorjahreswert von 834 Millionen Euro. Experten hatten allerdings mit einem noch stärkeren Rückgang gerechnet. Die Anteilsscheine von Eon, Infineon und BASF rangieren gegenwärtig entgegen am Ende der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt deutlich zugelegt und mit einem Stand von 22.147,75 Punkten geschlossen (+1,14 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1398 US-Dollar (-0,11 Prozent).

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur