DAX lässt am Mittag etwas nach – Yellen-Anhörung erwartet

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag etwas nachgelassen: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 10.648 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,15 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von Linde, Bayer und der Deutschen Post.

Die Aktien von RWE, ProSiebenSat.1 und der Commerzbank sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Die Chefin der US-Notenbank, Janet Yellen, wird am Donnerstag bei einer Anhörung vor dem US-Kongress sprechen: Marktbeobachter hoffen auf Hinweise zu möglichen Zinsschritten. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmittag stärker. Ein Euro kostete 1,07 US-Dollar (+0,27 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.229,98 US-Dollar gezahlt (+0,35 Prozent). Das entspricht einem Preis von 36,85 Euro pro Gramm.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur