DAX im Minus – Ausfälle bei der Deutschen Bank

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.103,26 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,03 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Ganz am Ende der Kursliste fand sich kurz vor Handelsschluss die Aktie der Deutschen Bank.

Das Finanzinstitut hatte am Freitag mit Problemen im Online-Banking zu kämpfen und bekam die Lage über Stunden nicht vollständig in den Griff. Spätestens ab Samstagmorgen, 8 Uhr, sollen die Kunden ihre Bankgeschäfte wieder vollumfänglich ausführen können, teilte die Bank mit. Wegen der Unregelmäßigkeiten wurde die Öffnungszeit der Filialen in Deutschland am Freitagabend bis 20 Uhr verlängert. Den Tag über waren Kontosalden im Online-Banking und auf Kontoauszügen an Kundenterminals teilweise falsch angezeigt worden.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur