DAX geht nach "Brexit"-Votum wieder in Normalbetrieb

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Eine Woche nach dem „Brexit“-Votum hat der DAX am Donnerstag wieder Kursveränderungen im üblichen Bereich gezeigt und dabei zugelegt. Nach zwei kräftigen Verlusttagen und zwei Tagen mit hohen Zugewinnen schloss der Index mit 9.680,09 Punkten, ein Plus in Höhe von vergleichsweise moderaten 0,71 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. RWE war am Donnerstag großer Tagesgewinner.

Anleger waren begeistert davon, dass die Ökostrom-Tochter Innogy 70 bis 80 Prozent des bereinigten Nettoergebnisses als Dividende ausschütten will. Gefolgt wurde das Papier von Beiersdorf, wo gleich zwei Analystenempfehlunge nachhalfen. Die australische Investmentbank Macquarie und das Analysehaus Kepler Cheuvreux stufen Beiersdorf hoch. Heidelbergcement, Deutsche Bank und SAP waren kurz vor Handelsschluss am Ende der Kursliste zu finden.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur