DAX geht nach "Brexit"-Votum weiter kräftig in die Knie

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Nach 6,82 Prozent Kursverlust am Freitag hat der DAX zum Wochenstart weiter kräftig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.268,66 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 3,02 Prozent im Vergleich zum Freitag. Papiere von Vonovia und Henkel konnten sich erfolgreich gegen den Abwärtssog stemmen.

Am Ende der Kursliste waren hingegen jetzt Lufthansa, Continental und Heidelbergcement zu finden, nachdem Finanztitel schon am Freitag kräftig nachgelassen hatten. Nach Ansicht von Marktkommentatoren weitet sich die Sorge vor den negativen Folgen eines „Brexits“ nun auf immer mehr Branchen aus. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag erneut schwächer. Ein Euro kostete 1,10 US-Dollar (-0,50 Prozent). Der Goldpreis konnte hingegen wieder profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.323,44 US-Dollar gezahlt (+0,59 Prozent). Das entspricht einem Preis von 38,72 Euro pro Gramm.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur