DAX dreht ins Plus – Thyssenkrupp hebt ab

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Dienstag hat der DAX nach verhaltenem Beginn doch noch deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.169,92 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,70 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Für Aufmerksamkeit sorgte ab dem späten Mittag die Aktie von Thyssenkrupp.

Nachdem Gerüchte die Runde machten, dass der Finanzinvestor Elliott vor einem Einstieg bei dem Stahlriesen steht, schoss das Papier rund acht Prozent nach oben. Anleger spekulieren darauf, dass Elliott auch noch höhere Preise zu bezahlen bereit ist, andererseits scheinen viele nur darauf zu warten, dass ein Investor das Management unter Druck setzt. Auch Anleger, die vorher auf Verluste gesetzt hatten, dürften ihre Positionen geschlossen haben, hieß es an der Börse. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1780 US-Dollar (-0,12 Prozent).

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur