DAX bleibt am Mittag im Minus – Conti und Vonovia an der Spitze

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Freitagmittag im Minus geblieben. Gegen 12:50 Uhr wurde der Index mit 11.569 Punkten berechnet und damit 0,14 Prozent niedriger als bei Vortagesschluss. Ins Plus hatte es der Deutsche Leitindex den ganzen Vormittag über zu keinem Zeitpunkt geschafft.

Continental hielt sich nach Empfehlung von Analysten an der Spitze der Kursliste im Plus, gefolgt von Vonovia. Viele Marktbeobachter gehen davon aus, dass die Immobilienpreise auf breiter Front weiter steigen, nachdem die italienischen Anleihen in den letzten Tagen eine Berg-und-Talfahrt hingelegt hatten und schließlich gestützt wurden. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,06 US-Dollar (-0,10 Prozent). Der Goldpreis ließ leicht nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.178,09 US-Dollar gezahlt (-0,15 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,76 Euro pro Gramm.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur