DAX am Mittag im Plus – Fresenius-Aktie bricht ein

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 10.875 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,6 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von Wirecard, Adidas und Beiersdorf. Die Aktien von Fresenius bilden mit einem Kurseinbruch von über 14 Prozent gegenwärtig die Schlusslichter der Liste, gefolgt von Fresenius Medical Care und BMW. Marktbeobachter sehen die Ankündigung des Medizinkonzerns, die Mittelfristziele wegen einer zuletzt schwächeren Geschäftsentwicklung und hoher Investitionen im kommenden Jahr zu kappen, als Grund für den Kurseinbruch. Auf Basis der derzeitigen Erwartungen für die Geschäftsjahre 2018 und 2019 sei nicht mehr damit zu rechnen, dass die Ziele für 2020 erreicht würden, teilte der Dax-Konzern am Donnerstag nach Börsenschluss in Bad Homburg mit. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 21.678,68 Punkten geschlossen (+0,82 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmittag kaum verändert. Ein Euro kostete 1,1373 US-Dollar (-0,03 Prozent).

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur