DAX am Mittag im Minus – "Brexit"-Angst dominiert

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat am Dienstagmittag weiter verloren und wurde kurz vor 12:30 Uhr mit etwa 9.590 Punkten 0,70 Prozent schwächer als bei Vortagesschluss berechnet. Als Grund wurde von Beobachtern und Marktteilnehmern erneut die zunehmende Sorge vor einem Austritt Großbritanniens aus der EU genannt. Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik rutschte zudem die Rendite für 10-jährige Bundesanleihen in den negativen Bereich.

Wer Deutschland für zehn Jahre Geld leiht, zahlt dafür also eine Gebühr, anstatt Zinsen zu kassieren. Gegen den Trend im Plus waren am Dienstagmittag Henkel, Bayer und Fresenius.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur