DAX am Mittag fast unverändert – ZEW-Index stärker als erwartet

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag kaum Kursveränderungen verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 10.682 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,11 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von RWE, Eon und der Deutschen Lufthansa.

Die Aktien von Fresenius Medical Care, der Münchener Rück und von Linde sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Der ZEW-Index über die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren stieg von 6,2 Zählern im Oktober auf 13,8 Punkte im November. Marktbeobachter hatten mit einem niedrigeren Anstieg gerechnet: Deutliche Impulse für den Markt blieben aber offenbar aus. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmittag stärker. Ein Euro kostete 1,08 US-Dollar (+0,32 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.225,87 US-Dollar gezahlt (+0,39 Prozent). Das entspricht einem Preis von 36,57 Euro pro Gramm.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur