Datenschützerin will Verbesserungen bei Gesetzen zur Videoüberwachung

Überwachungskamera, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Überwachungskamera, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Sabine Stollhof, Referentin beim baden-württembergischen Landesbeauftragten für Datenschutz und Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Videoüberwachung der deutschen Datenschützer, hat Verbesserungen bei den Gesetzen zur Videoüberwachung gefordert. „Wir würden uns manche Verbesserung wünschen“, sagte Stollhof im Gespräch mit dem „Spiegel“. So solle es etwa „Bußgelder geben können, wenn es jemand versäumt, auf die Videoüberwachung hinzuweisen. Und wir würden gerne die Bußgelder selbst verhängen. Hier in Baden-Württemberg läuft das aber über eine andere Behörde – so entsteht doppelte Arbeit.“

Über dts Nachrichtenagentur