CSU will niedrigere Hürden für Abschiebung krimineller Flüchtlinge

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vor dem Hintergrund der sexuellen Übergriffe gegen Frauen in Köln und anderen Städten fordert die CSU eine Absenkung der Hürden für die Abschiebung krimineller Ausländer. CSU-Innenexperte Stephan Mayer sagte gegenüber „Bild“ (Donnerstag): „Ich bin der Überzeugung, dass wir uns in nächster Zeit sehr genau ansehen müssen, ob die rechtlichen Hürden für die Ausweisung straffällig gewordene Ausländer zu hoch sind. Wer sein Gastrecht auf derart schändliche und verwerfliche Weise missbraucht wie die Straftäter von Köln, hat sein Bleiberecht in unserem Land verwirkt. Darüber wird auch mit der Bundeskanzlerin zu reden sein.“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sagte mit Blick auf die Kölner Übergriffe zu „Bild“: „Sollte sich herausstellen, dass Flüchtlinge die Täter waren, dann haben sie ihr Gastrecht verwirkt.“