CSU-Vorstandsmitglied fordert Rücktritt von Oppermann

Thomas Oppermann, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Thomas Oppermann, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Nach den vom früheren SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy erhobenen Vorwürfen gegen Thomas Oppermann hat ein erstes CSU-Vorstandsmitglied den Rücktritt des SPD-Fraktionschefs gefordert: „Wenn das stimmt, was Edathy heute und in den letzten Tagen gesagt hat, dann haben wir es hier mit einem riesigen SPD-Sumpf zu tun“, sagte der Münchner Landtagsabgeordnete und Landesvorsitzende der Jungen Union Bayern, Hans Reichhart, dem „Handelsblatt“ (Onlineausgabe). „Dann wurden Parteiinteressen über die Strafverfolgung gestellt. Das wäre ein ungeheuerlicher Vorgang“, so Reichhart weiter.

„Wenn Oppermann noch einen Funken Ehre hat, dann wartet er nicht, bis ihn jemand zum Rücktritt zwingt, sondern zieht die Konsequenzen selbst.“

Über dts Nachrichtenagentur