CSU-Vize Weber sieht bei CDU-Ministern mögliche Kanzlerkandidaten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CSU-Vize Manfred Weber sieht neben der designierten CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer auch bei den designierten CDU-Ministern Kandidaten für die Kanzlerschaft. „Ich finde, auch eine ganze Reihe Namen der CDU für das neue Kabinett sind starke Persönlichkeiten für die Zukunft“, sagte Weber der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). Zugleich mahnte Weber den künftigen SPD-Finanzminister, den Kurs des ausgeschiedenen Ressortchefs Wolfgang Schäuble fortzusetzen.

„Auch ein SPD-Finanzminister muss sich an die vereinbarten Stabilitätskriterien halten. Der Schäuble-Weg, den wir im Koalitionsvertrag vereinbart haben, muss von seinem Nachfolger weitergeführt werden“, sagte der CSU-Politiker. Weber erwartet, dass sich ein künftiger SPD-Finanzminister „öffentlich zu Stabilität und der schwarzen Null bekennt“.

Manfred Weber (CSU), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Manfred Weber (CSU), über dts Nachrichtenagentur