CSU-Vize Weber: Jamaika-Koalition soll Europa reformieren

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vor der nächsten Sondierungsrunde für eine Jamaika-Koalition hat der stellvertretende CSU-Vorsitzende Manfred Weber die Verhandlungspartner dazu aufgerufen, sich auf einen Reformkurs für Europa zu verständigen. Die neue Regierung müsse „den positiven Geist, den unter anderem Frankreichs Staatspräsident Macron gesetzt hat, aufgreifen“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montag). Eine mögliche Jamaika-Koalition müsse ein klares Zeichen des Aufbruchs und Gestaltens in Europa senden.

Weber appellierte an die Verständigungsbereitschaft der beteiligten Parteien. Die bevorstehenden Gespräche würden „kompliziert“. Deshalb sei der Wille zum Kompromiss notwendig, so der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament. In einem Europa, das durch Instabilität geprägt sei, brauche Deutschland eine stabile Regierung.

EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: EU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur