CSU verlegt Klausurtagung von Wildbad Kreuth nach Kloster Seeon

München (dts Nachrichtenagentur) – Die CSU-Landesgruppe im Bundestag wird ihre nächste Winterklausur im oberbayerischen Kloster Seeon abhalten. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf eine interne Sitzung am Montagabend in Berlin. Wegen des Umbaus von Wildbad Kreuth zu einem Tagungszentrum war die CSU seit Monaten auf der Suche nach einem neuen Quartier.

Die Landesgruppe wolle im Kloster Seeon ähnlich schöne Bilder vor Alpenkulisse erzeugen wie in den vergangenen 40 Jahren in Kreuth, meldet die SZ. Die Winterklausur markiert für die CSU-Bundestagsabgeordneten traditionell den politischen Jahresauftakt, das Treffen in Seeon ist von 4. bis 6. Januar 2017 angesetzt. Damit geht die CSU erstmals getrennte Wege: Die CSU-Landtagsfraktion hat sich bereits für das oberfränkische Kloster Banz als Austragungsort entschieden.