CSU für Bundeswehr-Abzug aus der Türkei

Patriot-Abwehrraketen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Patriot-Abwehrraketen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – In der CSU wachsen die Zweifel am Türkei-Einsatz der Bundeswehr: „Wir könnten die Patriot-Raketen abziehen. Unser Nato-Partner braucht weniger unseren Schutz als vielmehr unsere Unterstützung, um Flüchtlinge zu versorgen“, sagte der CSU-Bundestagsabgeordnete und Verteidigungsexperte Florian Hahn gegenüber „Bild“. „Militärisch ist der Raketen-Abwehrschirm nicht mehr nötig und unsere Soldaten sind stark belastet.“

Ende 2012 hatte der Bundestag die Entsendung der Patriot-Staffeln beschlossen. Das Mandat läuft zum 31. Januar aus. Am Donnerstag befasst sich der Bundestag mit der Verlängerung des Einsatzes.

Über dts Nachrichtenagentur