Clement begrüßt Merz-Kandidatur für CDU-Vorsitz

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Der frühere NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement begrüßt die Kandidatur des CDU-Politikers Friedrich Merz für den CDU-Vorsitz. „Friedrich Merz steht für eine Kursänderung in der Politik, für mehr Zukunftsorientierung. Die Themen Innovation, Bildung, Wissenschaft und Qualifizierung erhalten einen ganz anderen Stellenwert“, sagte der Ex-Landeschef der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe).

Er hält dessen Griff nach dem Parteivorsitz für eine „mutige Entscheidung, die gut für Deutschland ist“. Würde er CDU-Chef, sei die Große Koalition am Ende. „Es gibt dann neue Mehrheiten oder Neuwahlen“, sagte der frühere SPD-Politiker. Merz könne auch verloren gegangene AfD-Wähler wieder an die Union binden. Er entspreche einer weitreichenden „Sehnsucht nach neuen Wegen“.

CDU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur
Foto: CDU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur