Chlorgasalarm in Kemptener Erlebnisbad – Feuerwehr hat lage rasch unter Kontrolle

16-07-2016_Oberallgaeu_Wiggensbach_Brand-Landwirtschaft_Feuerwehr_Poeppel_0025

Foto: Pöppel

Am Donnerstagvormittag, 11.08.2016, gegen 09:35 Uhr, löste die Chlargasmeldeanlage eines Erlebnisbades im Aybühlweg in Kempten einen Chlorgasalarm aus. Es kam zu keiner konkreten Gesundheitsgefährdung.

Die Feuerwehr Kempten war mit ca. 60 Einsatzkräften und mehreren Fahrzeugen, neben Polizei und Rettungsdienst, im Einsatz. Nach jetzigem Sachstand entwich beim Wechseln der Chlorgasflaschen in der Technikanlage des Bades aus einer Gasflasche eine geringe Menge an Chlorgas und löste dadurch die Meldeanlage und die Sprinklerelanlage aus.

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich fünf Mitarbeiter des Bades im Gebäude. Das Freizeitbad war für Besucher noch nicht geöffnet. Die Mitarbeiter verließen das Gebäude. Es kam in keinem Fall zu Gesundheitsbeeinträchtigungen. Die Feuerwehr, die mit Atemschutz, das Gebäude betrat, konnte den Chlorgasaustritt unterbinden und reinigte den betroffenen Technikraum mit Wasser und Belüftung von den Gasen.

Bis zum Abschluss des Feuerwehreinsatzes bleib das Bad geschlossen. Die Zufahrtsstraße wurde zeitweise gesperrt. Gegen 12:00 Uhr war der Einsatz vollständig beendet und das Bad wieder geöffnet. Zu keinem Zeitpunkt kam es zu einem Gastaustritt nach außerhalb.