China: Zahl der Toten nach Erdbeben steigt weiter

Peking – Die Zahl der Toten nach dem Erdbeben in der südwestchinesischen Provinz Yunnan steigt weiter: Wie die Nachrichtenagentur Xhinua unter Berufung auf Behördenangaben berichtet, kamen mindestens 410 Menschen ums Leben, zwölf weitere würden noch vermisst. Über 2.300 Menschen seien verletzt worden, insgesamt seien nach dem Erdbeben am Sonntag, das nach Angaben des chinesischen Erdbebenzentrums eine Stärke von 6,5 auf der Magnituden-Skala erreichte, rund 230.000 Menschen in Sicherheit gebracht worden. Tausende Rettungskräfte setzten unterdessen die Suche nach weiteren Opfern in dem schwer zugänglichen Gebiet fort.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige