China: Mindestens 24 Tote bei Feuer in Kohlemine

Fahne von China, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von China, über dts Nachrichtenagentur

Peking – Bei einem Feuer in einer Kohlemine in der Stadt Fuxin in der nordostchinesischen Provinz Liaoning sind in der Nacht zum Mittwoch mindestens 24 Menschen ums Leben gekommen. 52 weitere Bergarbeiter seien verletzt worden, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Xhinua. Die Unglücksursache sei noch unklar.

Zuvor habe es jedoch ein leichtes Erdbeben gegeben, mögliche Zusammenhänge würden untersucht. In chinesischen Minen kommt es immer wieder zu Unglücken, da Sicherheitsstandards oft nicht eingehalten werden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige