Champions League: Leverkusen scheidet gegen Atletico Madrid aus

Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur

Madrid – Bayer Leverkusen ist gegen Atletico Madrid im Achtelfinal-Rückspiel nach einem 2:3 im Elfmeterschießen aus der Champions League ausgeschieden. Nach 90 Minuten und der Verlängerung hatte es 1:0 für Atletico gestanden. Leverkusen begann zunächst nervös, kam schließlich jedoch besser ins Spiel.

In der 27. Minute brachte Mario Suarez Madrid in Führung. Die Gastgeber drückten daraufhin auf einen zweiten Treffer, kamen allerdings nicht zu klaren Torchancen. Leverkusen tat sich währenddessen offensiv eher schwer. Unterdessen löste der AS Monaco trotz einer 0:2-Niederlage gegen den FC Arsenal sein Ticket für das Viertelfinale, da die Monegassen das Hinspiel mit 3:1 gewonnen hatten.

Über dts Nachrichtenagentur