Champions League: Bayern besiegt Manchester City 1:0

Manuel Neuer (FC Bayern München), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Manuel Neuer (FC Bayern München), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

München – Der FC Bayern München hat zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase Manchester City mit 1:0 geschlagen. Beide Mannschaften lieferten sich ein Duell auf allerhöchstem Niveau, nach drei Minuten scheiterte Müller am Außennetz. Zwar hatte Bayern den größeren Ballbesitz, in der ersten Hälfte gewann jedoch der englische Meister die meisten Zweikämpfe in einer zuweilen sehr hart geführten Partie.

Vor allem City-Torwart Hart rettete mehrmals für die Gäste in höchster Not. Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich das Spiel etwas offener und verlagerte sich zunehmend in die Hälfte von Manchester City. Dort hatte die Defensivabteilung mit den Angriffen des deutschen Rekordmeisters einige Schwierigkeiten. In der 89. Minute durchdrang Boateng die dichten Abwehrreihen von Manchester City und traf zum 1:0. In der Nachspielzeit scheiterte Pizarro am Pfosten, während die Gäste auf den Ausgleich drängten. Im zweiten Spiel des Abends mit deutscher Beteiligung trennten sich der FC Chelsea und Schalke 04 in einem ebenso packenden Duell mit 1:1.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige