CDU/CSU-Fraktion plant Krisenklausur wegen Flüchtlingsstreit

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Wegen des sich zuspitzenden Streits zwischen CDU und CSU in der Flüchtlingskrise plant die Unionsfraktion im Bundestag ein Krisentreffen. Wie „Bild“ (Samstag) meldet, soll der geschäftsführende Vorstand in der zweiten Aprilwoche zu einer Klausursitzung zusammenkommen. Bei dem Krisentreffen soll eine gemeinsame Strategie in der Flüchtlingskrise beraten werden, erfuhr „Bild“ aus Fraktionskreisen.

Dabei soll es auch um die Frage der künftigen Auseinandersetzung innerhalb der Fraktion gehen. Wie „Bild“ weiter schreibt, hat ein Tweet des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Hans-Peter Friedrich (CSU) parteiintern massive Kritik ausgelöst. Darin hatte Friedrich den „Merkel-Flügel der CDU“ aufgefordert, sich „ins rot-grüne Team“ zu „verabschieden“. Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) erklärte gegenüber „Bild“: „Es gibt Aussagen, die sind so absurd, dass sie keine Kommentierung brauchen.“

Flüchtling in einer
Foto: Flüchtling in einer „Zeltstadt“, über dts Nachrichtenagentur