CDU-Wirtschaftsrat warnt vor weiteren Mindestlohn-Erhöhungen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der CDU-Wirtschaftsrat hat die Gewerkschaften vor überzogenen Forderungen nach einer weiteren Steigerung des gesetzlichen Mindestlohns gewarnt: „Wächst der Mindestlohn stärker als die Tariflöhne, finden immer weniger Langzeitarbeitslose und Niedrigqualifizierte reguläre Arbeit“, sagte der Generalsekretär des Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, der „Bild“ (Dienstag). „Deswegen kann man nur warnen, jetzt schon die vereinbarten Regeln auszuhebeln, wie das Herr Bsirske fordert.“ Verdi-Chef Frank Bsirske hatte nach der Bekanntgabe der geplanten Erhöhung des Mindestlohns von derzeit 8,50 Euro auf 8,84 Euro pro Stunde im Januar 2017 erklärt, diese Anhebung bleibe weit hinter dem Niveau anderer europäischer Länder zurück.

Steiger sagte: „In unserer jetzigen Wachstumsphase spüren wir noch wenig negative Auswirkungen, außer dass die Zahl der Langzeitarbeitslosen seit Jahren bei einer Million verharrt, obwohl die Beschäftigung insgesamt steigt. Deshalb muss uns die nächste Konjunkturdelle sorgen bereiten.“

Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur