CDU-Politiker begrüßt Rücktritt der ukrainischen Regierung

Ukrainische Flagge auf dem Parlament in Kiew, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ukrainische Flagge auf dem Parlament in Kiew, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Vorsitzende der deutsch-ukrainischen Parlamentariergruppe, Karl-Georg Wellmann (CDU), hat den Rücktritt der ukrainischen Regierung unter Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk begrüßt. Jazenjuk werde wahrscheinlich geschäftsführend im Amt bleiben, sagte Wellmann „Handelsblatt-Online“. „Die heutigen Ereignisse sind Teil des Szenarios zur Ermöglichung von Neuwahlen. Ab jetzt beginnt der Wahlkampf.“

Neuwahlen seien zu begrüßen, damit die Ukraine eine demokratisch legitimierte Volksvertretung bekomme. Kritik äußerte Wellmann an den verschärften EU-Sanktionen. Der CDU-Politiker forderte, härter gegen Russland vorzugehen und brachte Finanzmarktsanktionen ins Spiel. „Der Finanzmarkt, aber vor allem auch der Zahlungsverkehr ist bei Sanktionen vernünftigerweise in Betracht zu ziehen“, sagte Wellmann.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige