CDU in Thüringen kritisiert Bildungspolitik des Koalitionspartners SPD

Schüler in Klassenraum, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Schüler in Klassenraum, über dts Nachrichtenagentur

Erfurt – Gut zweieinhalb Monate vor der Landtagswahl kommt es zur offenen Konfrontation der Koalitionspartner in Thüringen: „In der Bildungspolitik ist die Stimmung in den Lehrerzimmern und bei den Thüringer Eltern heute so schlimm wie zu Zeiten von Margot Honecker“, kritisierte CDU-Fraktionschef Mike Mohring im Nachrichtenmagazin „Focus“ die Arbeit von SPD-Minister Christoph Matschie. Unterrichtsausfall und Lehrermangel bestimmten die Schulpolitik. Zugleich reklamierte Mohring den Anspruch der CDU, nach der Wahl das Ressort zu übernehmen: „Die Union muss die Kultusministerkonferenz zurückerobern und in der Bildungspolitik endlich wieder den Ton angeben, in Thüringen werden wir das als nächstes angehen“, sagte er „Focus“.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige