CDU-Generalsekretär Tauber: "Grün-Schwarz bleibt die Ausnahme"

Berlin/Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Das grün-schwarze Bündnis in Baden-Württemberg wird nach Ansicht von CDU-Generalsekretär Peter Tauber „eine Ausnahme“ bleiben. „Denn als Volkspartei haben wir natürlich den Anspruch, Regierungen anzuführen“, sagte Tauber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Dass seine Partei einen grünen Ministerpräsidenten Kretschmann mittrage, erklärte Tauber mit dem Wahlergebnis, das für die CDU „zweifelsohne schwierig“ gewesen sei.

Im Koalitionsvertrag gebe es aber „viel schwarze Tinte“. Obwohl die CDU nach Hessen mit Baden-Württemberg bereits in einem zweiten Land zusammen mit den Grünen regiert, beteuerte Tauber, „die größten Schnittmengen gibt es aber nach wie vor mit der FDP“.

Winfried Kretschmann, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Winfried Kretschmann, über dts Nachrichtenagentur