CDU-Bundesvorstand: Kalte Progression in zwei Schritten abbauen

Berlin – Die Pläne für ein CDU-Konzept zum Abbau der kalten Progression werden immer konkreter. Der „Bild“ (Samstagausgabe) sagte Bundesvorstandsmitglied Christian Baldauf, der das Konzept erarbeitet, die kalte Progression solle in zwei Schritten 2016 und 2018 abgebaut werden. Ziel müsse anschließend ein „Tarif auf Rädern“ sein, wonach die Steuerkurve jährlich um die Inflation angehoben werde.

Der „Tarif auf Rädern“ solle demnach im Einkommenssteuergesetz „fest verankert werden“. Baldauf forderte die CDU-Führung auf, ihren Widerstand beim Abbau der kalten Progression aufzugeben. „Ich habe meine Zustimmung zum Koalitionsvertrag davon abhängig gemacht, dass der Abbau der kalten Progression auf jeden Fall in der laufenden Legislaturperiode erfolgt“, sagte Baldauf der Zeitung.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige