CDU-Außenpolitiker Jung erwartet "Signal der Beruhigung" von Obama

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Franz Josef Jung (CDU), rechnet damit, dass US-Präsident Barack Obama bei seinem am Mittwoch beginnenden Berlin-Besuch ein „Signal der Beruhigung“ an die Europäer senden wird. „Sein Signal wird sein, dass die transatlantischen Beziehungen auch in Zukunft eine positive Entwicklung nehmen werden“, sagte Jung der „Saarbrücker Zeitung“ (Mittwochsausgabe). Sowohl im Rahmen der Nato als auch darüber hinaus.

Zugleich betonte Jung, es gebe in Europa und anderswo die Erwartung, dass Deutschland ein wichtiger Stabilitätsanker bleibe. „Deswegen kommt es jetzt auch auf Frau Merkel an.“ Den Europäern riet Jung zugleich, zügig das Gespräch mit dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump zu suchen. „Wir müssen rasch den Dialog führen, um seine Vorstellungen von den transatlantischen Beziehungen zu erfahren“, so der frühere Verteidigungsminister.

Barack Obama, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Barack Obama, über dts Nachrichtenagentur