CDU-Außenpolitiker für Waffenlieferungen an Kurden im Irak

Köln – Der CDU-Außenpolitiker Karl-Georg Wellmann hat sich für Waffenlieferungen an die Kurden im Irak ausgesprochen. „Kein Mensch denkt – damit das auch gleich klargestellt wird – an einen Bundeswehreinsatz, aber wir müssen den Kurden, die dort einen verzweifelten Kampf gegen einen neu entstehenden Terrorstaat führen, wir müssen die Kurden unterstützen und ihnen die Dinge liefern, die sie brauchen, um sich durchzusetzen“, sagte Wellmann am Montag im „Deutschlandfunk“. Die Kurden seien eine Ordnungsmacht, westlich orientiert und nicht islamistisch, so der CDU-Außenexperte weiter.

„Die tun sozusagen für uns die Arbeit.“ Deshalb müsse man den Kurden helfen, ihnen Sachen liefern, „die sie brauchen, um sich gegen diese Terroristen zu verteidigen“, so Wellmann weiter. „Das heißt auch, dass die westliche Staatengemeinschaft Waffen liefern muss.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige