CDU-Arbeitnehmer wollen sachgrundlose Befristungen abschaffen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Bundesvize der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, sieht in möglichen Verhandlungen über eine erneute Große Koalition noch Spielraum für Verbesserungen im Sinne der SPD. Wie die Sozialdemokraten plädiert auch Bäumler für die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung im Arbeitsrecht. „Befristete Arbeitsverhältnisse sind gerade für junge Menschen ein Hindernis für die Lebensplanung und eine eigenverantwortliche Lebensführung“, sagte der CDU-Politiker dem „Handelsblatt“.

Er fügte hinzu: „Die Befristung von Arbeitsverträgen ohne sachlichen Grund sollte deshalb abgeschafft werden.“ Der CDA-Vize erinnerte daran, dass sich die CDU in ihrem Wahlprogramm gegen den Missbrauch von befristeten Arbeitsverträgen ausgesprochen habe. Wer keinen unbefristeten Arbeitsvertrag habe, könne kein Wohneigentum erwerben, nicht einmal ein Autokauf auf Kredit komme in Betracht, gab Bäumler zu bedenken. „In der Phase der Familiengründung brauchen junge Menschen Stabilität.“

CDU-Flaggen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: CDU-Flaggen, über dts Nachrichtenagentur