Caroline Peters: Popularität Fluch und Segen zugleich

Caroline Peters, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Caroline Peters, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Für die deutsche Schauspielerin Caroline Peters ist ihre Popularität gleichzeitig ein Fluch und ein Segen: „Einerseits ist es toll, auf der Straße angesprochen zu werden, weil die Leute immer ganz positiv und freundlich auf mich zukommen. Andererseits geht man auch gern mal einkaufen, ohne darüber zu reden, was man gestern wieder im Fernsehen gemacht hat“, sagte die 43-Jährige, die mit ihrer Rolle als Kriminalkommissarin in der Eifel-Krimiserie „Mord mit Aussicht“ deutschlandweit bekannt wurde, im Gespräch mit der „Superillu“. Sie schätze die Anonymität der Großstadt und könnte sich selbst nicht vorstellen, wie in ihrer Rolle als Kriminalkommissarin Sophie Haas in einem kleinen Eifel-Dorf zu leben.

„Das wäre mir einfach viel zu eng. Und es würde mich wahnsinnig machen, dass immer jeder sieht, wo man gerade ist und was man gerade macht“, erklärte Peters.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige