Caren Miosga würde für Erdogan-Interview sofort nach Ankara fahren

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Tagesthemen“-Moderatorin Caren Miosga, die ab dem 12. Mai in ihrer Gesprächssendung „Caren Miosga interviewt…“ pro Ausgabe bis zu drei prominente Gäste befragt, hat keine Angst vor unnahbaren Gesprächspartnern: „Wenn ich die Chance hätte, den türkischen Präsidenten Erdogan zu interviewen, würde ich dafür sofort nach Ankara fahren“, sagte Miosga im Gespräch mit der Tageszeitung „Neues Deutschland“ (Donnerstagsausgabe). Erster Gast wird allerdings Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen sein. Eine besondere Herausforderung für die Journalistin: Das politische Personal sei „bestens geschult darin, viel zu reden und nichts zu sagen; da hilft es, ihnen allein gegenüberzusitzen und in die Augen zu blicken, um zu erfahren, was hinter den Worten steckt, die bei den Schalten ins `Tagesthemen`-Studio durch den Bildschirm gefiltert werden“, so Miosga.

Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur