Cameron bereit zu Zusammenarbeit mit Juncker

David Cameron, über dts Nachrichtenagentur
Foto: David Cameron, über dts Nachrichtenagentur

London – Der britische Premierminister David Cameron hat sich zu einer Zusammenarbeit mit dem designierten EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker bereit erklärt. Die Entscheidung, Juncker für das Amt des Kommissionspräsidenten zu nominieren, habe ihn nur noch entschlossener gemacht, eine Reform der Europäischen Union voranzutreiben, so Cameron in einem Gastbeitrag für die britische Zeitung „Daily Telegraph“. Er werde sich weiter für die Interessen seines Landes in Europa einsetzen.

Der neue Kommissionspräsident müsse akzeptieren, dass Großbritannien kein Teil einer immer enger verbundenen politischen Union sein könne. Juncker habe jedoch signalisiert, auf die britischen Bedenken gegen eine stärkere europäische Integration eingehen zu wollen. Juncker war am Freitag beim EU-Gipfel nominiert worden, Cameron und der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán hatten gegen den Luxemburger gestimmt. Am 16. Juli soll Juncker zum Kommissionspräsidenten gewählt werden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige