Caffier für striktes Alkoholverbot bei Fußballspielen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts der Ausschreitungen bei der Fußball-EM hat der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier (CDU), ein striktes Alkoholverbot gefordert. „Solche verschärften Maßnahmen vor den Stadien und auch auf dem Weg zum Spielort wären ein wirksames Mittel“, sagte Caffier in einem Interview mit der Zeitung „Welt“. Der Spaß am Spiel sei davon nicht betroffen und „richtige Fans können beim Fußball auf Alkohol auch verzichten“.

Nach den Übergriffen, an denen auch Deutsche beteiligt waren, hält Caffier eine umfassende Aufklärung für notwendig. Im Vorfeld des Turniers seien gegen bekannte Randalierer zum Beispiel Meldeauflagen oder Ausreisesperren verhängt worden. Es stelle sich jetzt die Frage, „wer an den Ausschreitungen in Frankreich beteiligt war und warum derartige Maßnahmen im Vorfeld nicht ergriffen wurden, wenn es sich um uns bekannte Gewalttäter Sport gehandelt hat“, erklärte Caffier. Der Sprecher der unionsgeführten Innenminister verlangte ein striktes Vorgehen gegen Hooligans: „Wir müssen es schaffen, dass solche Randalierer viel häufiger auch strafrechtlich verurteilt werden“, sagte Caffier.

Biertrinkender Mann, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Biertrinkender Mann, über dts Nachrichtenagentur