BVB-Chef Watzke verärgert über Pfeifkonzerte gegen Mario Götze

Fans von Borussia Dortmund, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fans von Borussia Dortmund, über dts Nachrichtenagentur

Dortmund – Die andauernden Pfeifkonzerte der BVB-Fans gegen Mario Götze ärgern Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. „Die Begleitumstände seines Wechsels waren speziell, aber mit ein bisschen Abstand sollte man sagen können, dass er aus unserem Stall kommt, dass er viele Jahre für Borussia Dortmund gespielt hat, dass er uns eine riesige Ablösesumme eingebracht hat“, sagte Watzke der „Westfalenpost“ (Mittwochsausgabe). Und er appellierte: „Ich würde mich wirklich freuen, wenn ihm unsere Fans beim nächsten Spiel der Bayern einen besseren Empfang bereiten würden.“

Götze war vor einem Jahr aus Dortmund nach München gewechselt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige