BVB-Anschlag: De Maizière besucht Nachholspiel in Dortmund

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund will Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am heutigen Mittwoch zum Champions-League-Spiel des BVB gegen Monaco fahren. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. De Maizière wolle mit dem Auftritt im Stadion ein Zeichen der Solidarität mit dem Verein setzen.

Außerdem gilt der Minister als Anhänger der Dortmunder Mannschaft. Auch die Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Hannelore Kraft (SPD), will laut eines Berichts der „Neuen Westfälischen“ vor Ort sein, um ihre Solidarität mit der Mannschaft zu zeigen. Außerdem sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel seinen für heute geplanten Besuch der Champions-League-Begegnung zwischen dem FC Bayern München und Real Madrid ab, um das Spiel des BVB gegen Monaco zu besuchen, teilte der DFB am Mittwochvormittag mit. „Es ist mir persönlich und in meinem Amt als DFB-Präsident wichtig, heute in Dortmund zu sein, um die Verbundenheit des gesamten deutschen Fußballs mit dem BVB zu dokumentieren“, sagte Grindel. Unterdessen appellierte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke an seine Mannschaft, „der Gesellschaft zu zeigen, dass wir vor dem Terror nicht einknicken“.

Thomas de Maizière, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Thomas de Maizière, über dts Nachrichtenagentur