Buxheim – Bayernweiter Tag der Schulsanitäter

Bayern/Memmingen/Buxheim | 20.10.2011 | 11-1209

DSC 0629

Donnerstag, 20.10.2011, ist ein bayernweiter Aktionstag des „Schulsanitätsdienstes“. Nahezu an jeder bayerischen Schule hat sich der Schulsanitätsdienst etabliert. Er ist aus dem Schulleben nicht mehr wegzudenken. Die Schülerinnen und Schüler helfen nicht nur bei kleineren Verletzungen, sie sind auch in der Lage bei schwerwiegenden Notfällen qualifiziert lebensrettende Maßnahmen einzuleiten und die Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes zu überbrücken. Aber nicht nur die Erstversorgung bei Unfällen zählt zu den Leistungen des Schulsanitätsdienstes. Durch ihr Engagement vermitteln die Schulsanitäter ihren Mitschülern grundlegende Werte wie Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Gründlichkeit und Einsatzbereitschaft.

Das Marianum in Buxheim hat insgesamt 14 Schulsanitäter. Betreut wird das Projekt von Bettina Blecha, die als Lehrerin im Marianum arbeitet und ehrenamtlich beim Malteser Hilfsdienst Memmingen tätig ist. Es gibt „kleine“ und „große“ Schulsanitäter, die Kleinen beginnen schon in der 5. Klasse mit ihrer Ausbildung. Die Mädchen und Jungen sind hochmotiviert. Am heutigen Donnerstag, kurz vor der Präsentation der Schulsanitäter, waren die Helfer aktiv. Ein Schüler hatte sich den Arm gebrochen. Routiniert wurde der Arm von den Sanitätern geschient und der Junge bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Die Schulsanitäter sind ein wichtiger Bestandteil des Schullebens. Während des Unterrichts sind sie jederzeit bereit und auch bei Sportfesten und anderen Schulveranstaltungen immer vor Ort.

Anzeige