Burgrieden – Schwelbrand führt zu starker Rauchentwicklung

Lkrs. Biberach/Burgrieden + 23.12.2012 + 12-2992

brand-papierballenVermutlich durch Selbstentzündung kam es am Sonntag, 23.12.2012, gegen 12.20 Uhr, zu einem Schwelbrand bei einem Abfallverwerter in Burgrieden, Lkrs. Biberach. Ein Autofahrer hatte die Rauchentwicklung auf der Vorbeifahrt aus der Ferne gesehen und einen Notruf 112 abgesetzt.

Die Feuerwehren aus Laupheim, Burgrieden und Rot mit insgesamt elf Einsatzfahrzeugen und rund 90 Einsatzkräften wurden daraufhin alarmiert. Auch ein Rettungswagen wurde an den Brandort entsandt. Bereits gegen 13 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Das in Brand geratene Material wurde danach von der Feuerwehr auseinandergezogen und umgeschichtet, so dass auch restliche  Glutnester gelöscht werden konnten. Es handelte sich um einen Schwelbrand mit nur geringer Flammenbildung aber starker Rauchentwicklung.

Im Beisein des Betriebsleiters der Firma wurde festgestellt, dass sich eine größere Menge in einer offenen Halle gelagerten Mülls vermutlich selbst entzündet hat. Anhaltspunkte für eine Brandstiftung ergaben sich nicht. Weder am Gebäude noch an betrieblichen Einrichtungen ist Sachschaden entstanden. Auch Personen kamen nicht zu Schaden.   


Anzeige