Burgau – Niedriger Wasserstand an Maschine löst Feuerwehreinsatz aus

05-12-2014-guenzburg-hochwang-ichenhausen-brand-feuerwehr-weiss-new-facts-eu20141205_0004

Symbolbild

Ein technischer Defekt an einer Maschine löste den Brandmeldealarm aus. Zu einem Brand kam es zwar nicht, aber eine Halle war stark verraucht.

Gegen 14.45 Uhr löste die Brandmeldeanlage (BMA) in der Produktionshalle eines metallverarbeitenden Betriebes in der Ostpreußenstraße in Burgau, Lkrs. Günzburg, aus. Grund hierfür war offenbar eine Rauchentwicklung an überhitzten Heizspiralen. Offensichtlich wegen eines technischen Defekts führte die Maschine zu wenig Wasser nach. Als die Arbeiter den Rauch bemerkten, konnten sie Flüssigkeiten zuschütten und die überhitzten Spiralen abkühlen.

Dann verließen die 15 unverletzt gebliebenen Arbeiter die Werkshalle. Die Burgauer Feuerwehr belüftete anschließend die Halle. Sachschaden entstand nach derzeitigem Kenntnisstand nicht.