Burgau – Bewaffneter Täter will Geld in Spielhalle rauben

Lkrs. Günzburg/Burgau + 17.02.2013 + 13-0314

waffe-42Weil ein Angestellter eine Spielhalle schnell reagiert, erhielt der bislang unbekannte Täter kein Geld und musste so ohne Beute flüchten.

Ein bisher noch unbekannter Mann forderte am Sonntag Abend, 17.02.2013, gegen 23.00 Uhr, mit einer Sturmhaube maskiert und unter Vorhalt einer Pistole Bargeld von der Aufsicht einer Spielhalle in der Haldenwanger Straße in Burgau. Der Mann bedrohte zusätzlich noch einen 33-jährigen Gast und dirigierte den 39 Jahre alten Angestellten, welcher den Kasseninhalt bereits in der Hand hielt und dem Täter übergeben wollte, in Richtung Ausgang.


Vermutlich um schneller flüchten zu können, stand der Täter zu diesem Zeitpunkt bereits außerhalb der Eingangstüre und wollte die Beute in Empfang nehmen. Kurz entschlossen aber schlug der Spielhallenangestellte die Türe zu und verschloss diese, so dass der Täter vor versperrter Türe stand. Der Mann trat dann ohne Beute und zu Fuß die Flucht an. Bei der Fahndung mit mehreren Streifen und zwei Diensthunden konnte die Sturmhaube in der Nähe des Tatortes aufgefunden werden. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 30-40 Jahre alt, ca. 180-190 cm groß, mit dunkler Jacke und Jeans bekleidet. Vorsicht, der Mann war bewaffnet! Wer hat in der Haldenwanger Straße in Burgau Beobachtungen diesbezüglich gemacht?
Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm unter Telefon 0731/80130.


Anzeige