Burgau – 16-Jähriger verursacht ohne Führerschein Verkehrsunfall

führerscheineAm Samstagabend, 05.05.2018, um 19:55 Uhr, fuhr eine 18-jährige Frau mit ihrem Pkw auf einen Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Stockerweg in Burgau, Lkrs. Günzburg.

Mit im Fahrzeug der 18-Jährigen befand sich als Beifahrer ihr 16-jähriger Bekannter. Als sich die 18-Jährige im Einkaufsmarkt befand, um dort einige Besorgungen zu machen, setzte sich der 16-Jährige ohne die Erlaubnis der 18-jährigen Frau ans Steuer des Pkw und drehte auf dem nahegelegenen Stockerweg einige Runden. Hierbei kollidierte er mit dem linken Vorderrad mit einem Granit-Bordstein, wodurch die Alufelge und der Reifen des von ihm geführten Pkws beschädigt wurden. Als die 18-Jährige vom Einkaufen zu ihrem Pkw zurückkam, saß der 16-Jährige noch am Steuer ihres Pkw.

Der 16-Jährige räumte anschließend gegenüber seiner Bekannten ein, den Schaden am Pkw verursacht zu haben. Er erklärte sich jedoch nicht bereit, für den entstanden Schaden aufzukommen. Aufgrund dessen verständigte die 18-jährige Frau die Polizei. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf 600 Euro. Der 16-Jährige, der freilich nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war, erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen unbefugten Gebrauch eines Kraftwagens.