Bundesverfassungsgericht erlaubt vorläufige Ceta-Zustimmung

Karlsruhe (dts Nachrichtenagentur) – Das Bundesverfassungsgericht hat der Bundesregierung im 24-Stunden-Eilverfahren erlaubt, einer vorläufigen Anwendung des umstrittenen Freihandelsabkommen der EU mit Kanada (Ceta) bei einem Treffen der EU-Handelsminister am 18. Oktober zuzustimmen. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen.